Die Schlammbehandlung

In der biologischen Stufe der ARA sorgt die Biomasse für den Abbau der gelösten Schmutzstoffe. Diese Biomasse hat jedoch eine enorme Wachstumsrate; sie verdoppelt sich innert 10 Tagen! Die ständig anfallende "Überbevölkerung" muss als Überschuss-Schlamm gezielt abgezogen werden. 99% dessen besteht noch aus Wasser! In den sogenannte Eindicker, wird im Anschluss der Wassergehalt auf ca. 98%. In dieser Form benötigt der Schlamm jedoch immer noch viel Volumen. Um Entsorgungs- und Transportkösten zu sparen wird dieses Volumen in der Entwässerungsmaschine (Dekanter) um den Faktor 10 verringert. Der eingedickte Schlamm wird in direkt unter dem Dekanter plazierten Mulden abgefüllt und periodisch zur Verbrennung abtransportiert.